Am Donnerstag, den 18. Mai, fand die Veranstaltung: „Wie gute Schule Politik verändert“ im Landeshaus statt. Während der Veranstaltung stellten sich drei verschiedene Schulen zu drei verschiedenen Themen vor. Zuerst stellte sich die Grundschule St. Nicolai aus Westerland mit dem Thema „Inklusion“ vor, dann stellte die Schulleiterin der Dannewerkschule in Schleswig deren Lernkonzept zum Thema „Deutsch als Zweite Fremdsprache“ und zu Letzt die Auguste-Viktoria-Schule in Flensburg mit dessen Konzept zu „Digitalen lernen“ vor.

Anke Erdmann bei Ihrer Verabschiedung

Die Veranstaltung war gleichzeitig die Verabschiedung von Anke Erdmann.
Anke Erdmann war Vorsitzende des Bildungsausschusses und bildungspolitische Sprecherin der Grünen Fraktion des 18. Schleswig-Holsteinischen Landtags. Als Landesschülervertretung hatten wir deshalb häufig und viel mit ihr zu tun. Oft lud Sie uns in Ihrer Funktion ein den Bildungsausschuss oder andere Veranstaltungen des Landtags zu besuchen und hielt immer einen engen Kontakt zu uns. Dabei begegnete sie uns immer auf Augenhöhe und war dankbar für Fragen und Anregungen jeglicher Art.
Vor einiger Zeit traf Anke Erdmann die Entscheidung, dass sie nicht dem 19. Schleswig-Holsteinischen Landtag angehören wird, da sie Platz für jüngere machen möchte. Diese Entscheidung stößt bei uns auf höchste Anerkennung und Respekt. Wir danken Anke für die tolle gemeinsame Zeit und wünschen Ihr alles Gute für die Zukunft.

Wir bedanken uns bei Anke Erdmann für die Politik mit Würze. v.L Jasper Wizorek, Kjell, Anke Erdmann, Martin Rümmelein
Wir bedanken uns bei Anke Erdmann für die Politik mit Würze. v.L Jasper Wizorek, Kjell, Anke Erdmann, Martin Rümmelein
Wie gute Schule Politik verändert/ Verabschiedung von Anke Erdmann
Markiert in: